Direkt zu den Inhalten springen

Wolfsburg

Zu Besuch in einer kinderfreundlichen Stadt.

Der Kinderrechte-Bus steht auf dem Vorplatz des Wolfsburger Rathauses. Vor ihm sind verschiedene Stationen zu den einzelnen Kinderrechten aufgebaut. Alles ist bunt angemalt.
Kinderministerin Franziska Giffey steht mit Familienadler Freddi zwischen vielen Kindern und hält eine Rede.
Viele Kinder und Erwachsene stehen für ein Fotot gemeinsam vor dem Kinderrechte-Bus. Kinderministerin Franziska Giffey und Vertreter der Stadt halten zwei Schilder in die Luft.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kinderrechte-Bus stehen vor dem Bus. Freddi, der Familienadler, steht in ihrer Mitte.
Es sind bunte Spiel-Stationen zu den Kinderrechten aufgebaut. Einige Kinder blicken sich neugierig um.

Der Kinderrechte-Bus hat einen Ort besucht, der besonders kinderfreundlich ist: die Stadt Wolfsburg. Zum zweiten Mal wurde Wolfsburg als „Kinderfreundliche Kommune“ ausgezeichnet, weil sie sich besonders für die Interessen von Kindern einsetzt. Kinderministerin Franziska Giffey überreichte dem Oberbürgermeister Klaus Mohrs das Siegel. Familienadler Freddie war auch mit dabei!