Direkt zu den Inhalten springen

Berlin

-

Die Kinderministerin und Freddi zu Besuch am Kinderrechte-Bus

Vor dem Kinderrechte-Bus haben sich viele Kinder in gelben Westen versammelt, und lachen in die Kamera. Auch die Kinderministerin Franziska Giffey und Freddi, der Familienadler, sind dabei.
Der Kinderrechte-Bus parkt auf dem Parkplatz der Komischen Oper in Berlin. Ein Mann mit Rucksack spielt Diabolo.
Auf einer Staffelei steht ein ausgemaltes Ausmalbild. Darauf sieht man viele verschiedene Kinder und den Familienadler Freddi. Darüber steht der Titel „Happy Birthday, Kinderrechte!“.
Die Kinderministerin Franziska Giffey gibt ein Interview. Sie ist umgeben von Mikrofonen und Kameras.
Kinder stehen mit Stiften in der Hand zusammen mit Frau Giffey vor einer Staffelei mit einem Schild. Hinter Ihnen stehen Journalistinnen und Journalisten.

Die Bundesregierung hat zum Tag der offenen Tür geladen und auch der Kinderrechte-Bus war dabei. Bei der Veranstaltung können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger anschauen, was die Ministerien so machen. Die Kinderministerin Franziska Giffey kam gleich zum Start des Tages am Bus vorbei. Im Schlepptau hatte sie Freddi den Familienadler. Die beiden schauten sich zuerst gemeinsam mit vielen Kindern den Bus an. Danach malten sie alle zusammen ein Ausmalbild mit dem Titel „Happy Birthday, Kinderrechte!“ aus.