Kinder haben Rechte

Nicht nur Erwachsene haben Rechte, sondern auch Kinder. Damit Ihr Eurch für Eure Rechte stark machen könnt, ist es wichtig, diese auch zu kennen. So hat jedes Kind zum Beispiel das Recht, gesund aufzuwachsen und die Schule zu besuchen. Erfahrt hier, welche Kinderrechte es noch gibt und wie diese entstanden sind.


Außerdem stellen wir Euch in einer Serie einzelne Kinderrechte genauer vor. Es gibt dann spannende Mitmach-Aktionen, Geschichten und Interviews. Kennt Ihr schon Euer Kinderrecht auf Privatsphäre? Das bedeutet zum Beispiel, dass niemand Eure Briefe lesen darf. Ein weiteres Recht, das wir Euch vorstellen wollen, ist Euer Recht auf Bildung. Ihr erfahrt hier aber auch vieles über Euer Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung. Begonnen haben wir mit dem Recht auf Gleichbehandlung. Das heißt, kein Kind, egal welche Hautfarbe es hat, woher es kommt oder ob es arm oder reich ist, darf benachteiligt werden. Viel Spaß beim Reinklicken!

Recht auf Schutz vor Gewalt!

Laut Artikel 19 der Kinderrechtskonvention hat jedes Kind das Recht auf Schutz vor Gewalt. Auch Mobbing ist Gewalt, denn es verletzt vor allem die Seele des betroffenen Kindes.

Das Wort Mobbing kommt von dem Englischen Wort „to mob“. Das bedeutet so viel wie pöbeln oder jemanden schikanieren. Von Mobbing sprechen wir, wenn jemand von einer Gruppe regelmäßig gehänselt oder ausgegrenzt wird und das über eine längere Zeit geschieht. Mobbing kann in unterschiedlichster Form geschehen: ein Kind kann gehänselt werden, weil es den Pullover von seinen älteren Geschwistern tragen muss oder es wird von anderen geschubst und getreten, weil es im Sport nicht so gut ist. Sogar im Internet oder auf dem Handy kann Mobbing passieren. Das nennt man Cybermobbing.

Recht auf Privatsphäre!

Wusstet Ihr, dass alle Kinder das Recht auf Privatsphäre und Briefgeheimnisse haben? Laut der internationalen Kinderrechtskonvention darf niemand deine Briefe oder Chatnachrichten lesen. Doch nicht nur das, Ihr habt auch das Recht auf Privatsphäre. Das heißt, dass Ihr auch mal ganz allein in Eurem Zimmer sein dürft und von niemandem gestört werdet.

Erfahrt mehr über Euer Recht auf Privatsphäre und macht auch gleich bei unserer neuen Mitmach-Aktion mit und gestaltet Euer eigenes Türschild für mehr Privatsphäre.

Recht auf Gleichbehandlung!

Alle Kinder haben gleiche Rechte! Dabei ist es egal, ob sie oder ihre Eltern mal aus einem anderen Land nach Deutschland gekommen sind - oder, ob sie ein Mädchen oder Junge sind. Leider ist das aber nicht immer so. Erfahrt deshalb hier, warum das Kinderrecht auf Gleichbehandlung wichtig ist.

Aber was denkt Ihr eigentlich darüber? Wir möchten gerne Eure Meinung hören. Was meint Ihr, warum es wichtig ist, dass Mädchen und Jungen dieselben Rechte haben? Tragt Euch in unserer digitalen Pinnwand ein und schaut auch, was andere Kinder geschrieben haben. 

Außerdem könnt Ihr Euch in unserem Freundebuch online eintragen und etwas über ein Kind erfahren, das erst vor ein paar Monaten seine Heimat verlassen musste und jetzt in Deutschland lebt. 

Recht auf Bildung!

Kinder haben ein Recht auf Bildung. Ist doch selbstverständlich, oder? Schließlich besucht Ihr die Schule und lernt dort etwas für die Zukunft. Aber findet Bildung nur in der Schule statt? Und wie sieht es eigentlich in anderen Ländern aus? Erfahrt mehr über das Recht auf Bildung und macht mit bei unserer großen Malaktion„Male deinen Berufswunsch“! Wir freuen uns auf Eure Kunstwerke!

Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung!

Wusstet Ihr, dass Ihr das Recht auf freie Zeit habt, in der Ihr spielen und Euch erholen könnt? Das steht in der Kinderrechtskonvention, die in fast allen Ländern auf der Welt gilt – auch in Deutschland.

 

Erfahrt mehr über das Kinderrecht auf Spiel, Freizeit und Erholung und nehmt an unserer aktuellen Umfrage teil. Ihr könnt außerdem einen Sommergruß an Eure Kinderministerin Manuela Schwesig schicken und ihr verraten, wie Ihr Eure freie Zeit am liebsten verbringt. Dafür könnt Ihr unsere neuen E-Cards verwenden. 

Für Kinderrechte auf der ganzen Welt

Hast du schon mal etwas von Malala gehört? Malala ist ein 18 Jahre altes Mädchen und kommt aus Pakistan. Das liegt zwischen Afghanistan und Indien. Malala hat 2014 einen der wichtigsten Preise der Welt erhalten – den Friedensnobelpreis. Sie ist damit die jüngste Preisträgerin, die jemals einen Nobelpreis erhalten hat.


Aber warum hat Malala den Friedensnobelpreis eigentlich bekommen?

Schon seit Malala elf Jahre alt ist, setzt sie sich dafür ein, dass Mädchen und Jungen die gleichen Rechte haben. In ihrem Heimatort in Pakistan war das ein großes Problem, denn Mädchen wurde der Schulbesuch verboten und Schulen für Mädchen zum Teil sogar zerstört. Malala wurde wegen ihres Einsatzes für die Kinderrechte sogar angegriffen und schwer verletzt.

Sie wurde aber wieder gesund und setzt sich seitdem immer noch für die Rechte der Kinder ein. Leider werden die Kinderrechte noch nicht überall eingehalten. Deshalb sagt Malala in Fernsehsendungen, im Internet und in Interviews immer wieder, dass alle Mädchen und Jungen ein Recht auf Bildung haben und es wichtig ist, dass die Staaten die Kinderrechte einhalten. 

Heute gilt sie als Vorbild und Symbol für die Kinderrechte auf der ganzen Welt. 

Wenn Ihr noch mehr über Malala erfahren wollt, klickt hier.